Trekkingtouren und Wanderungen mit Eseln
Trekkingtouren und Wanderungen mit Eseln

Esel-Halfter

Es ist einfach im Pferdeladen ein Halfter zu kaufen, aber es ist ein Problem einen Halfter zu bekommen der für den Esel passt.

 

Sicherlich ist euch auf unseren Bildern schon aufgefallen dass wir am liebsten mit weich gefütterten Softhalftern wandern. Gerade wenn Gäste unsere Esel führen versuche ich alle negativen Einflüsse auf die empfindliche Eselnase zu vermeiden. Aber wir machen auch immer wieder die Erfahrung dass es keine "schäferen" Halfter brauch um glücklich und zufrieden mit dem Vierbeinigen Gefährten die Landschaft unsicher zu machen:-)

 

Doch da die gefütteren Softhalfter natürlich auch nicht auf Esel passen bauen wir diese entprechend unserer Schützlinge mit Paracord um - ein Service den wir als Auftragsarbeit auch gerne für Deinen Esel anbieten.

 

 

Das geht gar nicht!


Dieser Halfter von der Stange ist für Sancho viel zu groß und sitzt daher vollkommen falsch.


Der Nasenriemen liegt viel zu weit auf den Nüstern, das wandern mit einem so schlecht sitzenden Halfter kann für den Esel nicht nur sehr schmerzhaft sein, sondern auch sehr ungesund, da hier die Gefahr ist dass bei einem Ruck am Strick das empfindliche Nasenbein gebrochen wird.
Auch der Kinnriemen viel zu locker, der Kehlriemen zu weit an den Backen.

 

 

 

 

Das Halfter nach unserem Umbau: 

jetzt sitzt der Halfter bei Esel Julius richtig

Unser Esel-Softhalfter

vom Softhalfter von der Stange sind gerade mal noch die Beschläge, Genick- und Nasenriemen geblieben.
Die Backenstücke und die Verbindung zum Genickriemen, der Kehlriemen und das Kinnband sind speziell auf Julius angepasst.

Der Nasenriemen sitzt nun dort wo das Mehlmaul endet - hier gehört er hin, nicht darüber und nicht darunter!
Kinn- und Kehlband sind nun locker anliegend, schlacker aber nicht mehr und wir haben auf eine Schließe am Kinnband verzichtet da dieses nun die richtige Länge hat. Zum Öffnen und Schließen hat der Halfter immer noch den Karabiner am Kehlband aber auch beidseitig am Genick die Schließe so dass wir die Halfter nicht über die empfindlichen Eselohren streifen müssen sondern durch Öffen und Schließen des Genickbandes an- und ausziehen können.
Der gesammte Umbau ist mit hochwertigem Paracord 550 (original Fallschirmschur aus USA) in einer hübschen Knotentechnik erfolgt, diese ist auch im Alltag vollkommen sicher und belastbar und liegt flach ohne Druckstellen am Eselkopf an.

Als keine Richtlinie gilt: überall sollen 1-2 Finger zwischen Kopf und Halfter passen, dann sitzt es richtig.

 

Auftragsarbeiten für Dein Eselhafter aus Paracord nehmen wir gerne an, bitte schreibe uns einfach.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 - 2018 trekking-esel.de, Manuela Habich