Trekkingtouren und Wanderungen mit Eseln
Trekkingtouren und Wanderungen mit Eseln

Regenschutz für Esel

Irgendwann steht jeder Eselbesitzer vor der Frage mit dem Regenschutz, einer Regendecke oder Weidedecke.

Doch der richtige Regenschutz für Esel bei Wanderungen oder auf der Koppel ist gar nicht so einfach zu finden.

 

Regendecken und Weidedecken speziell für Esel werden meines Wissens nach nur von einem einzigen Anbieter auf dem Markt angeboten:

Die Sattlerei Atelier Cuire aus der Schweiz passt hochwertige Regendecken von Bucas an die Eselanatomie an.
Die Arbeiten von Atelier Cuire sind - wie bei allem was diese anbieten - gut durchdacht und von hoher Qualität,

doch diese ist nicht für jeden Eselhalter erschwinglich.

So liegen die Regendecken hier bei 130 - 150 Euro / Stück.


Wir nutzen Shettydecken mit einen dünnen Fleece-Innenfutter,
aber das ist nur Mittelprächtig denn der Halsumfang ist für die Esel zu groß und sie hängen an den seiten zu weit runter.


Der Halsumfang lässt sich durch kürzen der Brustlaschen und ein Versetzen der Verschlüsse nach oben mit ein wenig Nähgeschick deutlich verbessern.
Je nach Schulterhöhe deiner Esel sind auch Fohlendecken eine gute alternative, die sind am Hals kleiner.

Regenschutz auf der Weide

Als Weidedecken sind die Shettydecken nicht geeignet.

Auch wenn der Halsumfang umgenäht wurde und die Rückenlänge passt sind die Decken an den Seiten viel zu umfangreich für einen normal gebauten und ernährten Esel.
Durch die langen Seiten sind sowohl die Bauchgurte wie auch die Gurte an den Hinderbeinen zu locker und sitzen zu tief was ein hohes Verletzungsrisiko für die Esel bedeutet.
Ein Esel der sich wälzt kann in den Gurten hängen bleiben oder sich beim Aufstehen mit den Beinen in der Decke verheddern was zu bösen abschürfungen führen kann.

Auch verrutschen diese Decken dann recht gerne und hängen dann schief und schepp am Esel.
Diese Decken sollten also - wenn überhaupt - nur genutzt werden wenn die Esel auch auf der Koppel unter ständiger Beobachtung stehen.

 

Der beste Regenschutz auf der Koppel ist ein wetterfester Unterstand in dem ausreichend Futter angeboten wird so dass die Esel bei schlechtem Wetter nicht gezwungen sind im Regen rum zu laufen.

 

Regenschutz bei einer Wanderung

Wer mehrere Tage unterwegs ist wird um einen Regenschutz nicht rum kommen.
Hier ist es dann aber auch kein Problem eine solche Shettydecke zu nutzen, ganz im Gegenteil, da die ja eh zu groß ist lässt sich mit ihr auch der Packsattel und das Gepäck gleich mit einpacken:-)

Als Notlöung unterwegs geht auch eine kleine Plane.

 

Generell empfehle ich auch bei Regen auf Spaziergänge mit Decken zu verzichten,
denn die Esel sind am Hals nicht geschützt, werden dort schnell durchnässen (und damit bedingt auch auf der Brust) und wenn sie nach dem Spaziergang nicht richtig gut trocken gerieben werden und unter eine Decke kommen ist die Gefahr der Erkältung dennoch gegeben.
Auch finden die Esel es idR nicht witzig wenn die Ohren nass werden.

Nasser, frierender Esel ?

Dass sich die Esel nicht wohl fühlen wenn Sie nass sind weiß jeder Eselbesitzer. Sie brauchen ewig bis sie trocken sind und frieren dann auch schnell. Wenn dann auch noch Zugluft dazu kommt ist es bis zu einer Erkältung oder Bronchitis nicht mehr weit.

 

Doch was tun wenn der Esel erst mal nass ist?

 

Das richtige Vorgehen ist:

 

- den Esel erst mal mit Stroh"trocken" reiben und massieren.
Das Stroh nimmt einen Teil der Feuchtigkeit weg und das reiben und massieren regt die Durchblutung an und hilft dadurch erst mal dass der Esel wieder etwas warm bekommt.

- dann wird eine schicht lockeres Stroh dem Esel über den Rücken und den Hals verteilt, je mehr liegen bleibt desto besser

- nun nimmst du eine Wolldecke, Bundeswehrdecke oder Navajodecke und wirfst diese locker über den Hals und Rücken des Esels

- mit einem Deckengurt, einem Elastischen Bauchgurt wird diese Decke nun etwas auf dem Esel "fixiert"


Fertig!

Dein Esel kann so bequem im Stall trocknen, hat warm und wird irgendwann wenn er sich hinlegt und aufsteht die Decke verlieren da diese wenn sie verrutscht einfach aus dem Deckengurt flutscht:-)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 - 2018 trekking-esel.de, Manuela Habich