Trekkingtouren und Wanderungen mit Eseln
Trekkingtouren und Wanderungen mit Eseln

Burg und Festung Regenstein und Regensteinmühle

Ein Tagesausflug zur Regensteinmühle und der Versuch die Burgruine Regenstein zu erwandern

   - Ein Ausflugsziel welches für Trekking-Esel-Besitzer und begeisterte Wanderer mit Esel leider nicht empfohlen werden kann!

Wanderfreudige Naturliebhaber können den kostenfreien Parkplatz an der B81 gleich neben der A6 anfahren. Über ein Navi ist dieser Parkplatz über die Adresse Birkental 1A, Blankenburg zu finden.

Von hier aus ist die Burgruine Regenstein über die Regensteinmühle in etwa 2,5 Stunden gemütlich zu erwandern.

Die Wege sind gut ausgeschildert und überwiegend aus einem sehr angenehm belaufbaren Waldboden.


Die Regensteinmühle ist eine gut gepflegte Sehenswürdigkeit die mit Tisch und Bank zu einer Rast einläd.

Der weitere Weg zur Blankenburg führt unter anderem durch Kiefernwälder mit sandigem Boden, hier fühlt man sich wie im Urlaub.
Es ist keine Kunst auf diesen wunderbaren, weit verzweigten Wanderwegen einen Tag zu verbringen und dabei auch die Sandhöhlen im Heers mit einzubeziehen.

 

Burg und Festung Regenstein
Für Wanderer mit Eseln (und vielleicht auch mit Hunden) kommt die böse Überraschung an diesem wunderschönen Tag am Eingang zur Burg:

Den Eseln (und mir) wurde nicht gestattet, dass wir im schattigen Bereich VOR der Kasse (also draußen!) auf Mann und Kind warten damit unsere Lütte sich die Ruine anschauen konnte, worauf sie sich den ganzen Weg gefreut hat!

 

Sehr barsch wurde uns klar gemacht, dass die Esel auch nicht in der Nähe der Ruine erwünscht sind, "sie können ja auf dem 600m entfernten Burgparkplatz warten"!

 

Unser Fazit:  keine Empfehlung zur Burgruine Regenstein!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 - 2018 trekking-esel.de, Manuela Habich